Bletchley Park

Hauptkategorie: Verein intern Kategorie: Erinnerungsalbum Erstellt: Freitag, 20. November 2009 Zuletzt aktualisiert: Samstag, 30. Juni 2012 Veröffentlicht: Freitag, 20. November 2009 Geschrieben von Jörg Hoppe

Besuch der legendären Code-Knacker-Fabrik "Bletchley Park" in Milton Keynes/Bahnhofsnähe zwischen Cambridge und Oxford.

Map24_Milton-Keynes

Bitte "Grafik anzeigen" rechte Maustaste für Vollauflösung

Map24_Bletchley

Betreff: [Norton AntiSpam] Expedia Buchungsbestätigung - Milton Keynes, Buckinghamshire, 10 Sep
2005 - (Reiseplan-Nr. 1106109320)
Von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Datum: Thu, 24 Mar 2005 15:07:16 +0100
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten und Reisedetails Zimmer-/Unterkunftspreis
Gebucht für:
Jens Kirchhoff
Hotel: 3
Erwachsene
Rack No Iata Guarantee Credit Card Only
Non-smoking Family Room En Suite
55,00 GBP (78,77 €) pro
Nacht
Steuern sind in den Gesamtkosten eventuell nicht enthalten.
Gesamt 78,77 €

RECHNUNG UND REISEBESTAETIGUNG
Vorgangs-Nr. 03101888  Kunden-Nr. 7768482
ERSETZT TICKET, bitte ausdrucken oder notieren! AB-TIX-Buchung
Bitte halten Sie am Check-In Ihre Vorgangsnummer sowie Ihren gültigen Personalausweis bzw.
Reisepass bereit. Meldeschlußzeit/Check In: 60min vor Abflug.
Reiseteilnehmer / Leistungen:
H JENS KIRCHHOFF 48 74,00
H MANFRED EYssELL 58 74,00
H ANDREAS LANDHAEUssER 45 74,00

STRECKE DATUM FLUGZEITEN FLUGNR GEPAECK
PAD STN 10.09.05 09:45 10:00 AB8314 20 KG
STN PAD 11.09.05 21:15 23:25 AB8691 20 KG
STRECKENFUEHRUNG/FLUGZEITEN VORBEHALTEN!
STEUERFREI §3B ABS.1 IVM. §26 ABS.3 USTG
LUFTSICHERHEITSKOSTEN 3 P. 21,00
KEROSINZUSCHLAG AB DEUTSCHLAND 3 P. 30,00
STEUERFREI §3B ABS.1 IVM. §26 ABS.3 USTG
AUSLAEND.-TAX 3 P. 45,00
BITTE BEGEBEN SIE SICH IN LONDON -
STANSTED SPAETESTENS 60 MIN. VOR ABFLUG
ZUM CHECK IN.
*
KEROSINZUSCHLAG AB AUSLAND 3 P. 30,00
STEUERFREI §3B ABS.1 IVM. §26 ABS.3 USTG
*** AB-TIX TICKETLOSE BUCHUNG! ******
BITTE HALTEN SIE AM CHECK-IN IHRE
VORGANGSNUMMER SOWIE IHREN GUELTIGEN
AUSWEIS BZW. REISEPASS BEREIT.
REISERUECKTRITT - 20%SELBSTBEH., A 3 P. 27,00
REISEBESTAETIGUNG UEBER START GEDRUCKT.

Das war einer der Wehrmutstropfen: Ein hellhöriges Hotel, 3 Mann in einem Zimmer. Die Nacht war nicht so toll. Und am Vorabend gab es kein echtes englisches Bier. Nur ein Mexikaner hatte offen. Rechtslenkend Fahren ging ganz gut, ... sofern keiner entgegen kam. Leider hatte Air Berlin unseren Flug gecancelt und wir mussten früher zurück, so dass das Wochenende noch kürzer wurde Unentschieden.

Das Landhaus ist in einer herrlichen Parkanlage untergebracht. Das Terrain wurde quasi konfisziert und recht bald (ca. 1940) mittels Baracken (hut) erweitert. Viel später kamen dann noch mehrstöckige Gebäude hinzu und betonierte huts. Bis auf weitere Flächen, in denen die vielen (ca. 6000) Mitarbeiter gewohnt haben, ist vieles noch erhalten, wenn auch in einem oft verwitterten oder ruinösen Zustand.

DSC06463 (Small)

DSC06471 (Small)

In hut 8 (siehe 2 Bilder) waren die Mathematiker untergebracht, wenn auch Turing selbst oft in seinem eigenen Bürodes ehemaligen Apfellagers (siehe Bild) untergebracht war .

DSC06464 (Small)

DSC06469 (Small)

HUT 8

DSC06474 (Small) - Kopie

APFELLAGER

Und auch der Stallbereich wurde für die Codeknacker genutzt. Heute sind dort Oldtimer drin und ein Museumsteil zum Thema Brieftauben. Die wurden nämlich rege genutzt um Nachrichten aus dem Hinterland herbei zu schaffen. Kein Witz!

DSC06473 (Small)

 

Vor den huts 3 und 6 befand sich ein Tennisplatz, der höchstpersönlich von Churchill initiiert wurde. Um die Baracken herum befinden sich Mauern, die den Druck von Sprengbomben abhalten sollen. Und vor den Fenstern wurde nachts bzw. bei Fiegeralarm jeweils ein dickes passendes Holzbrett angebracht.

DSC06476 (Small) HUT 6 und HUT 3 im Hintergrund

In hut 11, die mit dickem Stahlbeton gesichert war, standen die berühmten Bomben, also die Rotormaschinen, welche die Enigma nach den Menüs der Mathematiker für alle Walzenstellungen durchspielten (brute force), bis eine Stellung den Klartext eines Cribs fand.

DSC06510 (Small)

DSC06517 (Small)

DSC06515 (Small)

DSC06511a

DSC06487 (Small)

Hut F beherbergte die Colossus, welche mit 5000 Zeichen/Sekunde über optisch gelesene Lochstreifen den Code des Lorenz-Geheim(fern)schreibers knackte. Wir hatten großes Glück, weil gerade Vereinsmitglieder an der Maschine bastelten und alles in Betrieb war. Geduldig erklärte man uns einige Funktionen, während der Friden-Fernschreiber kryptische Zeichen auf Papier kloppte. Reges Nachfragen wurde geduldig beantwortet. Ich habe allerdings nur fotografiert und Videos gemacht. Die Ausbeute hat sich gelohnt.

P9101911 (Medium)

P9101917 (Medium)

Neben einem Laden für BP-Fans und Churchill-Fanatiker gibt es auch ein Computermuseum, das sich wirklich sehen lassen kann.

DSC06496 (Small)

DSC06502 (Small)

DSC06506 (Small)

DSC06507 (Small)

Außerdem befindet sich in dem BP-Museum interessante ausstellungsstücke. Eine Eine Enigma gibt es ja öfter mal in einem Museum (z.B.: deutsches Museum, HNF, Fliegerhorst Nordholz/Zeppelinmuseum, Britisch War Museum, Science Museum London, etc.). Hier aber sind zum Teil demontierte Demonstrationsbaugruppen ausgestellt sowie die Funkgeräte und die Erfassungsformulare. Im Haupthaus bzw. Landhaus befinden sich weitere interessante Exponate, vor allem aus Verschlüsselungserfolgen anderer Länder (Japan, oder USA-Inianer-Code).

P1030538k

DSC06484k

DSC06482k2

DSC06495 (Small)

Man könnte natürlich weiter ausholen und Geschichtsbilder bringen. Aber es bleibt hier bei einem Reisebericht. Fahrt selbst dort hin und lasst Euch anregen durch die entsprechende Web-Site http://www.bletchleypark.org.uk/content/museum1.rhtm ..


Zugriffe: 8436