Emulation PDP 8/I mit fotorealistischem Panel

Hauptkategorie: Für die Öffentlichkeit Kategorie: Fachartikel Erstellt: Samstag, 12. März 2016 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 12. August 2016 Veröffentlicht: Samstag, 12. März 2016 Geschrieben von Jens Kirchhoff

+++ 12.03.1016 +++

 

Die umfangreiche Sammlung selbst erstellter Emulationen von DEC-Minicomputern wurde ergänzt mit einer 8/I . Unser Mitglied Jörg hat sich dabei selbst übertroffen und eine Perfektion der Grafik erreicht, die ein wenig an Disney oder Pixar erinnert: Jede Lampe ist zum Beispiel individuell aufgenommen worden, aber nicht nur einmal sondern "an" und "aus" und in Zwischentönen. So kann man auch ein langsames Verlöschen simulieren. Und im Zustand "aus" bleibt dann ggf. noch ein leichter Schimmer übrig. Natürlich kann das auch mal flimmern, je nach Wunsch des Programms. Die Schalter unterlagen der identischen Lichtquelle bzw. Beleuchtung; die Plastizität bzw. der fotorealistische 3D-Effekt ist nicht zu überbieten. Und sie sind natürlich einzeln individuell erstellt worden. Die Funktion als Schalter oder aber Taster ist selbstverständlich realisiert. Ihre Sauberkeit hat fast schon etwas Synthetisches, sie sind aber tatsächlich so clean (nach einer Reinigung); ich habe es selbst kontrolliert. Die grauen Seitenteile an den Rändern haben absichtlich die originale Korrosion behalten.

Dass man den fotorealistischen Schlüssel nicht rumdrehen konnte, habe ich scherzhaft angemeckert.... prompt geht jetzt auch das virtuelle Ein- und Ausschalten per Schlüsselschalter. Schmackofatz!

panel pdp8i a1    panel pdp8i a2 

panel pdp8i a3   Wie gesagt, aus Fotos erstellt, aber animierbar und interaktiv.

Und das alles gibt es kostenlos auf seiner Seite. Wir werden diese virtuellen Geräte auf Messen und Ausstellungen nutzen; da braucht man keinen Schrank mitzunehmen. Gratulation und danke vom Verein aus.

 

 

 

Zugriffe: 6418