Woher weht der Wind von morgen?

Hauptkategorie: Externes Kategorie: Humor Erstellt: Freitag, 16. November 2012 Zuletzt aktualisiert: Samstag, 17. November 2012 Veröffentlicht: Freitag, 16. November 2012 Geschrieben von Jens Kirchhoff

Woher weht der Wind von morgen,

wozu wird das Ding gebaut?

Wonach schreit der Mensch von heute,

wer hat mein Gehirn geklaut? ,

Ich frage Leute auf der Straße,

in der U-Bahn, im Büro,

alle woll'n Computer haben,

keiner weiß genau wieso.

Gib mir Parallelschnittstellen,

64-Bit-Prozessor,

Fortram, Logo, CPU

und VisiCalc und RAM-Modul.

Interslip und Floppy Chip,

Pershing II und Apple Panic,

sind die Russen unsre Feinde,

ach, die Welt ist so verwirrend!

Kann ich morgen nicht mehr leben

ohne Personalcomputer?

Kann ich meine Blumen nicht mehr

ohne den Computer gießen?

Kann ich keine Suppe kochen

ohne LCD-Display,

und wenn ich meine Socken wasche,

brauche ich ein Interface?

Woll'n die Russen uns vernichten,

oder sind die Amis schuld?

Crazy Shoot Out, Space Invaders,

Snack Attack und Roach Hotel.

Von allen Dingen auf der Erde,

die es gibt und geben darf,

weiß ich eines völlig sicher,

was war es gleich, grad wußt ich's noch?

Papi, schenk mir einen Computer!

Hilfe für die ganze Familie!

Liebling, nimm die Rüstungsspirale!

Tanz den Gummitwist!

Ausschnitt aus dem Stück „Tanz den Gummitwist!“ der deutschen Pop-Gruppe „Der

Plan“, 1983

rezitiert aus Gerrit Herlyn: Computer im Alltag – Computer als Alltag Erzählstrategien und biographische Deutungen im Veralltäglichungsprozess von Technik, Dissertation Universität Hamburg 2008

Zugriffe: 4880