Verhaltenskodex für Sammler

Hauptkategorie: Know-How, Projekte, Basteln Kategorie: Sammeln Erstellt: Dienstag, 22. Dezember 2009 Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 27. Dezember 2012 Veröffentlicht: Dienstag, 22. Dezember 2009 Geschrieben von Jörg Hoppe

Der CCG sieht sich im Prinzip an folgenden Verhaltenskodex gebunden, der im Internet unter Sammlern kursiert:

 

Classic Computer Collector's Code of Conduct (CCCCC)

  1. I will do my best to find a home for any classic or unwanted computer.
  2. I will return or destroy any personal or commercially sensitive data I find on a machine I acquire, and will keep it in the strictest confidence, should I find it necessary to view it.
  3. I will aid users in the decomissioning of their machines, should they require assistance.
  4. I will respect active software and publication copyrights.
  5. I will, whenever possible, repair the computers in my collection and maintain them in working order, and will assist others in doing the same, to the best of my ability. I will actively encourage the repair, maintenance, and use of older computers, in preference to the irreversable alteration of machines and parts for non-computer applications.
  6. I will actively promote the exchange of computers, parts, and information among collectors, and will refrain from hoarding multiple examples of any item.
  7. I will actively promote ethical collecting.

 

 
Verhaltenscodex für Sammler von klassischen Computern:
  1. Ich werde mein Bestes tun, um jeden klassischen oder nicht mehr benötigten Computer vor der Verschrottung zu bewahren.
  2. Ich werde alle persönlichen oder wirtschaftlich wichtigen Daten zurückgeben, die ich auf einer erworbenen Maschine vorfinde.  Ich werde solche Daten mit strengster Vertraulichkeit behandeln, wenn ich Einblick in sie nehmen muss.
  3. Ich werde andere Computerbesitzer bei der Ausserdienstnahme ihrer Maschinen unterstützen, wenn sie Hilfe benötigen sollten.
  4. Ich werde alle gültigen Copyrights von Software und anderen Publikationen respektieren.
  5. Ich werde, wenn immer möglich, Computer in meiner Sammlung reparieren und sie funktionsfähig halten. Ich werde anderen nach Kräften dabei helfen, dasselbe zu tun. Ich werde aktiv Reparatur, Wartung und Nutzung alter Computer fördern und ich werde nach Kräften irreversible Veränderungen an Maschinen und die zweckentfremdete Nutzung von Computer oder ihren Teilen verhindern.
  6. Ich werde aktiv den Tausch von Computern, Computerteilen und Information fördern. Ich werde mehrfach vorhandene Exemplare eines Computers oder Computerteiles tauschen oder weitergeben.
  7. Ich werde aktiv die Verbreitung dieses Verhaltenkodexes unter Sammlern fördern.


Der CCCCC ist für den CCG aber nicht ausreichend.

  • Er ist erstmal nur auf Computer bezogen (kann aber leicht auf alle Arten von Artefakte erweitert werden)
  • Er begründet nicht, warum klassische Computer überhaupt geschützt werden sollen (§1).
  • Er ist nur auf Sammler bezogen, und hat nicht die Ausstellung von Computertechnik und die Vermittlung von Wissen in der Öffentlichkeit zum Ziel. Aus §5 lässt sich ableiten, dass Funktionsbereitschaft ein viel höheres Ziel ist als didaktische Ausstellung von z.B. geöffneten Maschinen.
  • Er verlangt, dass jeder Computer gleichermassen wertgeschätzt werden muss (§1). Also gibt er keine Kriterien für Notverkäufe oder Not-Auflösungen von Sammlungen, und er gibt keine Kriterien an, nach denen der Wert eines Computers in einer Sammlung eingeschätzt werden kann. Für wichtige Situationen im Leben jedes Sammlers gibt es also keine Regeln.
  •  §6 sollte so erweitert werden, dass das "Horten" von mehrfach vorhandenen Teilen als Backup für Reparaturzwecke erlaubt ist.
Zugriffe: 11219